Verrückte Weihnachten

Hurra…

 

…bald ist es soweit !!! Im Dezember wird unser neues Stück …verrückte Weihnacht‘ aufgeführt!!

 

Es ist bereits das 3. Inklusive Theaterprojekt – von Begabten und Andersbegabten – dass die NORLE gGmbH in

Kooperation mit Ute Wessels auf die „Bretter die, die Welt bedeuten“ bringt!! Doch die Aufführung des Stücks

ist nur das I-Tüpfelchen…

 

…denn „Der Weg ist das Ziel“ – so stehen Menschen Hand in Hand und Seite an Seite, um sich neu zu finden,

zu definieren, sich auszuprobieren, zu lernen und vor allen Dingen zu lachen!! Freude an der gegenseitigen

Unterstützung, im wohlwollenden Miteinander!!

 

Der Spaßfaktor ist groß, doch auch die Herausforderungen: Wie schreibe ich eine Geschichte? Wie baue ich

Kulissen? Wie läuft das mit den Requisiten? Wie kann ich das Kostüm schneidern? Warum ist das sooo viel

Text zum Auswendiglernen? Puh… dies alles will gemeistert werden!!

 

Doch hey, der Zauber der Weihnacht liegt über allem und das Christkind ist mit Sicherheit mit einem kleinen

Augenzwinkern dabei… Du auch?? Das Ensemble freut sich über Deinen Besuch

Steffis Malwerkstatt

Hast Du Lust Dich auf eine ganz besondere Mal-Reise einzulassen?

Eine Reise für die Seele und für die Sinne.

Ein entspannter Maltag wartet auf Dich in einem naturbelassenen Bauerngarten und in einer wundervollen Atelieratmosphäre. Lese dir gern die Beschreibung in der Veranstaltung durch, denn dieser Tag ist ideal um in der Natur aufzutanken, zu entspannen und um etwas über sich zu erfahren. Diese Technik kannst du dann auch zu Hause ganz einfach wiederholen. Mehr Infos siehe unten in der Seminarbeschreibung. Wenn dich dieses Seminar anspricht, dann melde dich gleich an und erfahre am 3. September viel über Dich und die Kraft der Farben.

Ich freue mich auf Dich.

stefanie.taubenheim@ewetel.net

04471 / 95 83 80

Seminarbeschreibung:

Freude und Kraft tanken durch intuitives Malen und Entspannen. Ob Du in diesem Seminar deine innere Stimme stärken möchtest, eine entspannte Zeit verbringen oder das Pastellmalen kennen lernen möchtest, bleibt ganz Dir überlassen. Außerdem erfährst du wissenswertes über die Wirkung der Farben.

Oder möchtest Du Dich einfach nur inspirieren lassen?

Mit Gleichgesinnten den Tag verbringen?

Dir eine Auszeit gönnen? 

Tolle Gespräche führen?

Auftanken?

Kraft, Freude und Energie bekommen?

Intuitives Malen erlernen?

Etwas über die Wirkung der Farben erfahren?

Ein schönes Bild mit nach Hause nehmen?

An diesem Tag nehmen wir uns Zeit für uns, für schöne tiefgründige Gespräche. Wir erfahren Selbstliebe, Verbundenheit und inneren Frieden durch einen liebevollen Umgang mit uns selbst in wunderschöner Atmosphäre. Du erhältst schöne Affirmationen, die dir neue Erkenntnisse bringen.

Das wird ein Tag nur für Dich.

Durch die Übung mit dem intuitiven Malen lernst Du auf Dich selbst zu Vertrauen und kommst mit Dir in Kontakt. Du entdeckst vielleicht Deine innere Stimme wieder.

Das Malen als Übung zeigt uns, wie wir mit Herausforderungen im Leben umgehen können, wie wir uns selbst Begegnen und wie wir mit Vertrauen, Güte und Liebe immer eine Lösung finden werden. Keine Angst! In der Gruppe und mit meiner Anleitung kannst auch Du Dein Seelenbild malen!

Hier ist ein Feedback einer Teilnehmerin des letzten Kurses:

,,Eine schöne Atmosphäre.“ , „Ich bin erstaunt, wie einfach es doch ist ein Kunstwerk zu schaffen.“

„Das Malen mit anderen Augen sehen“.

Ich freue mich auf alle Menschen die Lust haben mit Hilfe der Pastellfarben den Tag zu gestalten und in der Natur Kraft tanken möchten. Für mich sind diese Seminare immer ein Geschenk, für Dich vielleicht auch?

Melde Dich schnell an, denn es gibt maximal nur 6 Plätze.

Preis: 69 Euro inklusive Material, Wasser, Tee, Kaffee und Kuchen.

https://www.steffismalwerkstatt.de/kontakt/kursanmeldung

Ich freue mich auf Dich!

Stefanie.taubenheim@ewetel.net oder telefonisch unter 04471 958380.

Veranstaltungsort: Steffis Malwerkstatt, Hof Ottenweß, Strohhauk 5 in Kneheim.

49688 Lastrup (Für das Navi)

https://www.steffismalwerkstatt.de/kontakt/kursanmeldung

Brücken bauen in die Nachbarschaft

djd/Guido Werner/Deutsche Fernsehlotterie

Brücken bauen in die Nachbarschaft

Stadtteiltreffs übernehmen wichtige soziale Funktionen für mehr Miteinander

Nachbarschaftliche Unterstützung und soziales Engagement: Das kommt im stressigen Alltag von heute oft zu kurz. Anonymität und immer weniger Miteinander sind vielerorts an der Tagesordnung – und das keineswegs nur in großen Städten. Bewusst andere Wege gehen daher Sozialeinrichtungen wie das Brückenhaus in Tübingen. Mit dem direkt am Neckar gelegenen Stadtteiltreff will der Tübinger Verein für Sozialtherapie bei Kindern und Jugendlichen e.V. den Menschen im Stadtteil einen neuen Raum für Begegnung und Engagement bieten. Das Angebot wird schon wenige Monate nach der Eröffnung im Frühjahr 2020 intensiv genutzt.

Miteinander geht auch mit Abstand

Vieles, was vorher im Stadtteil fehlte, ist nun im Brückenhaus möglich: Aktivitäten und Projekte zur nachbarschaftlichen Hilfe, Bildungsprogramme sowie Veranstaltungen, um die Gemeinschaft und den Austausch zu fördern. Das Angebot umfasst zudem Beratungsmöglichkeiten für Eltern durch den Verband alleinerziehender Mütter und Väter sowie Kooperationen mit anderen Einrichtungen wie dem Nonnenmacherhaus und weiteren Beratungsstellen. „Hier wurde ein Ort geschaffen, an dem sich Menschen aus der Nachbarschaft begegnen können“, erklärt Dr. Matthias Hamberger, Einrichtungsleiter und Vereinsvorstand. „Trotz Corona und den Abstandsregelungen ist glücklicherweise einiges möglich.“ Angesichts der Situation während des ersten Lockdowns gewann das Brückenhaus nochmals an Bedeutung und wurde über Wochen zur Verteilerstation für Lebensmittel, solange der Tafelladen geschlossen bleiben musste. Kinder und Familien, denen während des Homeschoolings die technische Ausstattung fehlte, fanden hier zwei Arbeitsplätze mit PC und Drucker. „Viele Kontakte fanden im Freien und in den Innenhöfen statt“, berichtet Hamberger weiter.

Förderung durch die Soziallotterie

Möglich ist das anspruchsvolle Projekt des Tübinger Vereins auch dank einer Förderung durch die Deutsche Fernsehlotterie. Mit 224.000 Euro unterstützte die Soziallotterie das Vorhaben, das sich gerade im Corona-Jahr als echter Glücksfall für den Ortsteil erwiesen hat. Mitfinanzieren kann man solche Projekte durch ein Los – mit vielen Extra-Chancen auf Gewinne. In der Weihnachtssonderverlosung am 24. Januar 2021 etwa winken eine lebenslange Sofortrente, Geldgewinne sowie Autos. (djd)