Litauen verschenkt im Herbst Übernachtungen

Litauen verschenkt im Herbst 10.000 Übernachtungen 

Neue Kampagne von 500 Unterkunftsanbietern zur Ankurbelung des Tourismus

Bis zu 500 litauische Anbieter von Unterkünften haben sich mit dem Ministerium für Wirtschaft und Innovation, sowie mit „Lithuania Travel“, der nationalen Tourismusentwicklungs- agentur, für eine neue Tourismuskampagne zusammengetan: 10.000 registrierte Individualtouristen, die in diesem Herbst einen Aufenthalt in Litauen mit mindestens drei Übernachtungen planen, erhalten in ausgewählten Unterkünften eine Nacht gratis zum maximalen Preis von 65 EUR, um das faszinierende Land für einen weiteren Tag zu erkunden.

Frankfurt, 06. September 2021 – Litauen hat sich für Individualreisende ein attraktives Angebot einfallen lassen: Sie können drei Nächte lang im Land bleiben, bezahlen aber nur zwei. Bis zu 500 litauische Hotels, Pensionen und weitere Anbieter von Unterkünften haben sich mit der Regierung zusammengeschlossen, um den ersten 10.000 Reisenden, die sich für die Aktion anmelden, mehr Zeit zu geben, die Naturlandschaften, die städtischen Besonderheiten des Landes und die prachtvolle Ostseeküste zu erkunden. Die Kampagne mit dem Slogan „Litauen. Nehmen Sie sich Zeit.“ läuft ab sofort bis zum 8. November 2021.

Reisende können das Angebot nutzen, indem sie sich auf der speziell dafür errichteten Kampagnen-Seite registrieren und so einen einmaligen Code direkt in ihren E-Mail-Posteingang erhalten. Im Falle einer direkten Buchung von drei oder mehr Nächten bei einer von bis zu 500 Partner-Unterkünften erhalten Besucher die letzte Nacht gratis. Der maximale Wert der Übernachtung beträgt 65 EUR.

Das Ministerium für Wirtschaft und Innovation, sowie Lithuania Travel, die nationale Agentur für Tourismusentwicklung des Landes, haben die Kampagne ins Leben gerufen, um Litauen als ein neues, originelles Reiseziel für Städtereisen zu präsentieren.

„Die Kampagne zeigt die aktive Zusammenarbeit zwischen litauischen Unternehmen und der Regierung, um die Tourismusbranche inmitten der Pandemiewellen zu unterstützen und internationalen Touristen mehr Zeit zum Reisen zu geben. Litauen liegt im Herzen Europas und ist reich an unberührter Natur, köstlich-authentischer Küche und einem unerschöpflichen Kulturangebot. Warum also die Reise nicht etwas länger und Litauen in vollen Zügen genießen“, sagt Aušrinė Armonaitė, Ministerin für Wirtschaft und Innovation.

Aufgrund der kompakten Größe Litauens stellt die dritte kostenlose Übernachtung eine perfekte Gelegenheit für Reisende dar, die drei größten Städte des Landes zu erkunden: Vilnius, die pulsierende Hauptstadt, bekannt für ihre barocke Altstadt und ihre blühende Gastronomie. Kaunas, die zweitgrößte Stadt Litauens, geprägt durch die modernistische Architektur und Straßenkunst und Klaipėda, eine ruhige Hafenstadt, die nur einen Steinwurf entfernt ist von der Kurischen Nehrung, einer der wohl berühmtesten Naturstätten des Landes. 

Ein zusätzlicher Tag in Litauen bietet auch reichlich Gelegenheit, das Leben aus der Sicht der Einheimischen kennenzulernen. Die Saison ist perfekt für Wanderungen, Radtouren, die Pilzsuche und Entdeckung der jahrhundertealten Traditionen der litauischen Sauna. Feinschmecker werden sich an der authentischen, saisonalen Küche erfreuen, die auf den Speisekarten der 30 besten Restaurants des Landes vorherrscht, während die lokale Handwerksszene Bierliebhaber begeistern wird.


Zurzeit sind alle touristischen Aktivitäten in Litauen mit minimalen Einschränkungen möglich. Weitere Informationen zur COVID-19-Situation und Reisetipps finden Sie hier.

Jan Josef Liefers und Radio Doria verlegt

Aufgrund des derzeitigen Infektionsgeschehens und vor allem aufgrund der Unwägbarkeiten durch die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen ist es uns nicht mehr möglich, das für Samstag, den 05. September 2021, geplante Konzert von Jan Josef Liefers & Radio Doria durchzuführen.

Dennoch gibt es einen Grund zur Freude: Es gibt bereits einen Ersatztermin: Freitag, 03. Juni 2022, 20 Uhr. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit. Sollte jemand an dem neuen Termin verhindert sein, können die Karten dort zurück gegeben werden, wo sie gekauft wurden. Der Eintrittspreis wird dann erstattet.

Radio Doria setzen auf Lagerfeuer-Feeling: Jan Josef Liefers & Band spielen Konzerte in neuem akustischen Gewand. Im Gepäck haben sie neben neu bearbeiteten Arrangements auch unveröffentlichte Songs.

 

Anknüpfend an das große Open-Air-Finale ihrer Tour zum letzten Album 2 Seiten kündigen Radio Doria eine Rückkehr zu ihren Akustik- und Singer/Songwriter-Wurzeln an. Neben neuen Arrangements, mit denen sie die Highlights ihrer letzten Studioalben neu interpretieren, werden Radio Doria in diesem Rahmen auch erstmals brandneue Titel präsentieren, die sie eigens für die intimeren Konzertabende komponiert haben.

 

Für Radio Doria ist der Fokus auf akustische Klänge und klassisches Lagerfeuer- Feeling in der Tat eine Rückkehr zu den eigenen Wurzeln – schließlich hatte der als Kind doch eher schüchterne Jan Josef Liefers damals überhaupt erst angefangen Gitarre zu spielen, weil er sich erhoffte, damit am Lagerfeuer Eindruck schinden zu können. Längst ein Bühnenprofi und mit dieser Band seit inzwischen 18 Jahren aktiv, erfinden sich Radio Doria nun abermals neu, indem sie auf das Motto „weniger ist mehr“ setzen: „2021 dimmen wir die Scheinwerfer ein wenig, drehen die Verstärker leiser – und die Seele dafür lauter“ sagt Keyboarder Gunter Papperitz über die anstehenden Konzerttermine.

 

Die brandneuen Titel, die Radio Doria zusammen mit den neuen Arrangements präsentieren, sind allesamt noch unveröffentlicht. Komponiert haben Liefers und Band diese Stücke unter anderem während einer erfolgreich absolvierten 8 Songs in 8 Tagen Challenge, für die sie Anfang 2019 nach Mallorca geflogen sind – Sonnenstrahlen und vorfrühlingshaftes Lagerfeuer-Feeling inklusive. Nach den groß angelegten Konzertreisen zum letzten Longplayer 2 Seiten, die sie zuletzt auch unter freiem Himmel absolvierten, setzen Radio Doria im Jahr 2021 auf Intimität und kommen ihren Fans ganz nah.

 

Am Freitag, den 03. Juni 2022 gastieren Jan Josef Liefers & Radio Doria um 20 Uhr im Rahmen des Cloppenburger Kultursommers in der Stadthalle Cloppenburg.

 

Tickets für diese Veranstaltung sind online unter www.stadthalle-clp.de oder unter der Servicenummer 04471/92 28 28 erhältlich. Außerdem ist die Vorverkaufsstelle der Stadthalle Cloppenburg montags von 11-13 Uhr und donnerstags von 16-18 Uhr geöffnet.

Seenotretter Segelyacht zwischen Baltrum und Langeoog gesunken

Bild: Das Seenotrettungsboot ERICH KOSCHUBS (Aufnahme vom Heck des Bootes aus) hat eine Leinenverbindung zur gekenterten Jolle hergestellt. Das Tochterboot TB 45 des Seenotrettungskreuzers  SK 41(rechts im Bild) unterstützt beim Aufrichten der Jolle.

zwei Segler gerettet, drittes Crewmitglied vermisst

Nach dem Untergang einer Segelyacht zwischen den Inseln Baltrum und Langeoog sind am Donnerstagabend, 26. August 2021, eine junge Seglerin und ein junger Segler im Alter von etwa 20 Jahren von einem Hubschrauber der Marine aus Seenot gerettet worden, ein dritter gleichaltriger junger Mann wird vermisst. Für ihn gibt es keine Hoffnung mehr. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) koordinierte eine groß angelegte Suche mit Seenotrettungskreuzern, Seenotrettungsbooten, Hubschraubern und zahlreichen weiteren Schiffen.

 

gegen 18.45 Uhr war bei der Landrettungsleitstelle Ostfriesland ein schwer verständlicher Notruf von See eingegangen. Eine Handyortung deutete auf eine Position bei den Inseln Baltrum und Langeoog hin.

Die Seenotrettungskreuzer EUGEN/Station Norderney, HERMANN MARWEDE/Station Helgoland, die Seenotrettungsboote NEUHARLINGERSIEL/Station Neuharlingersiel, ELLI HOFFMANN-RÖSER/Station Baltrum und SECRETARIUS/Station Langeoog sowie Hubschrauber von Marine, Wiking Helikopter Service und ADAC suchten das Gebiet weiträumig ab. Die SEENOTLEITUNG BREMEN der DGzRS band außerdem den Notschlepper „Nordic“ und das Mehrzweckschiff „Mellum“ der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung sowie ein weiteres Schiff in die Suche ein.

Der Such- und Rettungshubschrauber der Marine fand kurz nach 21.30 Uhr die junge Seglerin und etwa eine halbe Stunde später einen weiteren Segler. Die beiden wurden aufgewinscht und ins Krankenhaus geflogen.

Der dritte Segler wurde leblos unter der Wasseroberfläche treibend aufgefunden. Er versank, als die Seenotretter versuchten, den Körper aus der aufgewühlten See zu bergen.

Extrem starker Seegang mit Wellenhöhen bis zu vier Metern erschwerte die Suche.